Psychologiekurs

Warum reagieren Menschen in gleichen Situationen auf unterschiedliche Weise? Warum ist mein Freund sauer auf mich, obwohl ich doch eigentlich nichts Schlimmes gesagt habe?

Die Psychologie als eine Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen versucht darauf mögliche Antworten zu geben. Schüler werden in diesem Fach alte und neue psychologische Theorien und Forschungsschwerpunkte kennenlernen und sollen so auf der Grundlage dieser Theorien zu einer wissenschaftsorientierten Denk- und Arbeitsweise befähigt werden.

Eine wesentliche Grundvoraussetzung im Unterricht bildet die Bereitschaft, sich kritisch mit eigenem und Fremdverhalten auseinander zusetzen. Außerdem sollten die Schüler in der Lage sein, einfühlsam und kommunikationsorientiert über psychologische Phänomene zu sprechen. Der Psychologieunterricht knüpft zwar an der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler an, er ist jedoch keine „Therapie"!

Neben dem Wahlpflichtfach für die Oberstufe und dem Wahlkurs Psychologie für die Klassen 10 mit 12, gibt es in diesem Schuljahr auch noch ein P-Seminar, das sich  mit dem Thema Suchtprävention beschäftigen möchte. Ziele des Seminars sind die Auseinandersetzung mit Themen wie “Konsum”, “Sucht” oder “Suchtmittelmissbrauch”, eine Muliplikatorenausbildung zur Suchtprävention sowie lebensechte Erfahrungen durch Besuche und Kontakte zu Menschen, die sich beruflich mit diesen Themen befassen.

Aktivitäten

Keine News in dieser Ansicht.

Einträge aus früheren Schuljahren finden Sie im Newsarchiv. Bitte nutzen Sie unsere Suchfunktion.