Maximilian Schatz tritt am 09. Mai beim Landesentscheid im Vorlesen in Memmingen an

01Mai2017

Bereits am 24.03.2017 ist Maximilian Schatz aus der Klasse 6c beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs in Waldkirchen gegen 13 Mitstreiter angetreten. Gemeinsam mit Teresa Stefenelli, einer Sechstklässlerin vom Gymnasium Leopoldinum aus Passau, wurde er zum Sieger gekürt und beide vertreten nun den Bezirk Niederbayern beim Landesentscheid im Alllgäu.

Wie schon beim Stadt- und Landkreisentscheid in der Stadtbibliothek Straubing zog Maximilian die Jury, bestehend aus Lehrern, Buchhändlern, Journalisten und ehemaligen Gewinnern des Vorlesewettbewerbs, mit seiner Bassstimme und seiner großen Interpretationsgabe in seinen Bann.

Zunächst las Maximilian aus dem von ihm gewählten Buch „Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder“  von Jenny Nimmo und legte mit dem sehr gekonnten Vortrag den Grundstein für seinen Erfolg.

In der zweiten Runde des Wettbewerbs musste ein Fremdtext gelesen werden. Die Organisatorin des Wettbewerbs vor Ort, Hedy Kunze (Buchhändlerin in Waldkirchen), hatte das Buch „Nacht der Vögel“ von Katharina Scholes ausgewählt und alle Wettbewerbsteilnehmer versuchten, ihr Bestmögliches hinsichtlich Lesetechnik und Lesegestaltung zu geben.

 

Nach sehr intensiven und aufregenden Stunden an diesem Freitagnachmittag gingen - wie bereits erwähnt- Maximilian Schatz vom Veit-Höser-Gymnasium Bogen und Teresa Stefenelli vom Gymnasium Leopoldinum Passau als Sieger auf Bezirksebene hervor.

Alle Teilnehmer wurden mit einem Riesenapplaus, mit Urkunden und mit neuem Lesestoff bedacht.

 

Das VHG drückt Maxi ganz fest die Daumen für den Wettbewerb in der kommenden Woche. Toi, toi, toi.

 

 

Christine Sommerfeld (Deutschlehrerin in der Klasse 6c)