Das VHG stellt sich vor

Arbeit im neuen Computerraum

Das VHG ist ein staatliches Naturwissenschaftlich-Technologisches Gymnasium (NTG) und ein Sprachliches Gymnasium (SG). Der Sachaufwandsträger ist der Landkreis Straubing-Bogen, für den das Thema Bildung und damit die Ausstattung unseres Gymnasiums immer einen hohen Stellenwert haben.

Seit Juni 1996 ist das VHG eine anerkannte UNESCO-Projekt-Schule, die seit dem Jahr 2007 jährlich neu als "Umweltschule in Europa" sowie im Jahre 2010 als "Europa-Schule" ausgezeichnet wurde.  Das VHG ist also ein Ort, an dem Ihre Kinder sowohl durch das Bildungsangebot als auch durch das Schulprofil darauf vorbereitet werden, dass sie in dieser Welt nicht isoliert, sondern nur als Teil einer internationalen Gemeinschaft und intakten Umwelt leben und überleben können.

Die Schulgemeinschaft des VHG sieht im umfangreichen Schüleraustausch und in zahlreichen internationalen Partnerschaften wertvolle Beiträge zur Friedenserziehung und Völkerverständigung:  Menschen, die sich kennen, schätzen einander. Der Schüleraustausch motiviert  unsere Schülerinnen und Schüler und fördert gleichzeitig die sprachlichen Fähigkeiten sowie das Verständnis der Kultur anderer Völker. Das VHG hat jährliche Schüleraustauschprogramme mit Australien (Melbourne), Frankreich, Italien (Rom), Ungarn (Esztergom), sowie in größeren Abständen mit Finnland und Russland.

Kontakte mit jungen Menschen aus verschiedenen Ländern werden auch durch die jährliche Beteiligung an einer internationalen Schülerkonferenz (Model European Parliament) in englischer Sprache in den Niederlanden (Kerkrade) geknüpft. Darüber hinaus ist unser Gymnasium in das europäische Comenius-Programm mit vielen europäischen Schulen eingebunden.

Gegenwärtig unterrichten über 60 Lehrkräfte ca. 600 Schülerinnen und Schüler.
Das Schulgebäude und die Dreifach-Sporthalle sind generalsaniert. Alle Klassenzimmer sind schülergerecht, funktionell und mit moderner Medientechnik ausgestattet. Die naturwissenschaftlichen Funktionsräume Biologie, Chemie und Physik wurden in den Jahren 2013 und 2014 ebenfalls generalsaniert und mit zeitgemäßer Ausstattung versehen.

Für die offene Ganztagsbetreuung wurde angrenzend ein neues Gebäude mit großem Speisesaal, in dem die tägliche Mittagsverpflegung stattfindet, und bestens ausgestatteten Betreuungsräumen erstellt.

Der Zusammenschluss Europas erfordert Sprachkenntnisse. So bietet das VHG neben den Wahlpflichtsprachen Englisch, Französisch und Latein noch Spanisch als Wahlunterricht bzw. als spät beginnende Fremdsprache an. Darüber hinaus bietet das VHG jährlich einen umfangreichen und differenzierten Wahlunterricht an.

Schule - Ort der Begegnung

Das Gesamtkonzept, Schule als Ort der Begegnung und des sozialen Lernens zu erleben, findet seine Umsetzung in der Erschließung geeigneter Erfahrungs- und Erlebnisräume für außerschulische Kommunikation. Deshalb führt das VHG eine Vielzahl von Schulfahrten und Projektwochen durch, die aber durch sorgfältige Planung und geschickte Terminabsprachen nur zu verhältnismäßig geringem Unterrichtsausfall führen.

  • 5. Klasse: Schullandheimaufenthalt
  • 7. Klasse: Sportwoche in Mörbisch
  • 8./9./10. Klasse: Schüleraustausch
  • 11. Klasse: Berlinfahrt

Wahlunterricht - Schüleraustausch

Rollenspiel beim SMV-Seminar in Kloster Banz

Der Zusammenschluss Europas erfordert Sprachkenntnisse. So bietet das VHG neben den Wahlpflichtsprachen Englisch, Französisch und Latein noch Italienisch und Spanisch als Wahlunterricht bzw. als spät beginnende Fremdsprache an.

Wahlunterricht gibt es ferner in Informatik, Textverarbeitung, Maschinenschreiben, Rhetorik, Kreatives Schreiben, Interkulturelles Lernen und vielen anderen Fächern. Für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen unterrichten wir „Lernen lernen“, das den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium erleichtern hilft und in die Arbeitsmethodik und die Anforderungen des Gymnasiums einführt.

Auch die künstlerisch-musischen Talente zu fördern ist ein großes Anliegen unseres Gymnasiums. Dies geschieht z. B. in den schulischen Gruppen Werken, Fotografie, Orchester, Instrumentalmusik, Musiktheatergruppe, Tanz-AG und Schulspiel.

Im Sport nehmen unsere Schülerinnen und Schüler mit teilweise großen Erfolgen an regionalen und überregionalen Wettbewerben teil, wie z.B. in Volleyball, Fußball.

Schüleraustausch und Partnerschaften werden als Beiträge zur Friedenserziehung verstanden: 

Menschen, die sich kennen, schätzen einander. In der schwierigen Zeit der Pubertät motiviert der Schüleraustausch unsere Schüler und fördert die sprachlichen Fähigkeiten und das Verständnis der Kultur anderer Völker. Das VHG hat jährliche  Schüleraustauschprogramme mit Australien, Frankreich, Italien, Ungarn, sowie in größeren Abständen mit Finnland, Russland und den USA.

Kontakte mit jungen Menschen aus verschiedenen Ländern werden durch Beteiligung an einer internationalen Schülerkonferenz (Model European Parliament) in englischer Sprache in den Niederlanden geknüpft. Darüber hinaus ist unser Gymnasium in das europäische Comenius-Programm mit Schulen in Augsburg, Polen, Süditalien, Sizilien und Zypern eingebunden.

Ausbildungsrichtungen am VHG

Freiarbeit im Lateinunterricht

N T G

Das Naturwissenschaftlich-Technologische Gymnasium hat die Sprachenfolge Englisch - Französisch oder Englisch - Latein.

In der 5. Jahrgangsstufe beginnt Englisch, in der 6. Jahrgangsstufe folgt Französisch oder Latein, in der 8. Jahrgangsstufe setzt Chemie ein.

Mit Beginn der 8. Jahrgangsstufe werden Physik und Informatik vermehrt unterrichtet.

Ab der 10. Klasse kann die zweite Fremdsprache durch eine spät beginnende Fremdsprache ersetzt werden. Am VHG bieten wir zurzeit Spanisch an.
 

S G

Das Sprachliche Gymnasium hat die Sprachenfolge Englisch - Latein - Französisch.

In der 5. Jahrgangsstufe beginnt Englisch, in der 6. Jahrgangsstufe folgt Latein, in der 8. Jahrgangsstufe setzt Französisch ein.

Ab der 10. Klasse kann die zweite Fremdsprache durch eine spät beginnende Fremdsprache ersetzt werden. Am VHG bieten wir zurzeit Spanisch an.

Beide Zweige unterscheiden sich nicht in der Zahl der Mathematikstunden.

Der Unterricht in der 5. Jahrgangsstufe

In folgenden Fächern wird Ihr Kind unterrichtet:

FachStundenanzahl
Deutsch5
Englisch5
Mathematik4
Religion/Ethik2
Natur und Technik3
Geographie2
Kunst2
Musik2
Sport3
Intensivierungsstunden  2
Wochenstundenzahl30

 

Neben diesen Pflichtfächern bzw. Wahlpflichtfächern gibt es die von den Schülern immer wieder gerne angenommenen Möglichkeiten am Wahlunterricht teilzunehmen. Neben den naturwissenschaftlichen Wahlkursen in Physik (z.B. physikalische Experimente) und Chemie (z.B. chemische Experimente, Jugend forscht) werden vor allem die künstlerisch-musischen Fächer, wie z.B. Instrumentalunterricht, Orchester, Musiktheatergruppe, Schulspiel und Tanz-AG gefördert. Besonders beliebt ist das technische Wahlfach Robotik, das in den vergangenen Jahren jeweils mit einem Großprojekt (Geldzählmaschine, Autoproduktion, Kaugummisortiermaschine, Flugzeugwerft) auf sich aufmerksam machte.

Die SMV organisiert unter Leitung der Stufenbetreuer ein Tutorensystem für ihre jüngsten Mitschülerinnen und Mitschüler, die Kennenlern-Nachmittage und Lesenächte veranstalten. Darüber hinaus sind die Tutoren in die organisierte Nachmittagsbetreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule integriert.

Unterrichtszeit am Vormittag

Sportplatz und Sporthallen des VHG
1. Stunde7.50 -   8.35 Uhr
2. Stunde8.35 -   9.20 Uhr
3. Stunde9.20 - 10.05 Uhr
Pause10.05 - 10.30 Uhr
4. Stunde10.30 - 11.15 Uhr
5. Stunde11.15 - 12.00 Uhr
6. Stunde  12.00 - 12.45 Uhr

 

Der Nachmittagsunterricht beginnt um 13.30 Uhr und endet nach der 4. Stunde um 16.30 Uhr. Angesichts des ausgeweiteten Unterrichts am Nachmittag im achtjährigen Gymnasium hat der Sachaufwandsträger zusätzliche Buslinien (G8-Linien) eingerichtet, die Sie dem Fahrplan auf unserer Homepage entnehmen können (siehe Startseite, unten rechts).

Beratung

  • Bei Fragen der Erziehung und der Lernförderung Ihres Kindes wenden Sie sich an den Klassenleiter und die Fachlehrer, die Sie gerne beraten. Dafür sind eigene Elternsprechstunden und Elternsprechnachmittage angesetzt.

  • Bei Fragen zur Schullaufbahn kann Ihnen unser Beratungslehrer Herr StD Harry Haffner Auskunft geben.

  • Bei pädagogischen Problemen wenden Sie sich vertrauensvoll an den Unterstufenbetreuer Herrn OStR Thomas Rupprecht.

  • Der Schulleiter steht Ihnen gerne zu einem Gespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach einen Termin im Sekretariat.

  • Zur allgemeinen Information und zur Aussprache zwischen Eltern, Lehrkräften und Schulleitung finden Klassenelternabende statt.