Pausenhof im Wandel

Nachfolgend sehen Sie einige unserer Aktionen, die im Rahmen "Pausenhof im Wandel" entstanden sind.

Das Beet im Eingangsbereich des VHG

Nach der Entfernung von Wurzelstöcken und kleinen Bäumen wurde das Beet in der Nähe des Eingangsbereiches neu gestaltet. Im Rahmen einer großangelegten Pflanzaktion am 23.05.2007 haben sich rund 120 Schüler verschiedener Alterstufen des Veit-Höser-Gymnasiums mit viel Freude aktiv am Schulleben beteiligt. Unkraut jäten, Erdreich lockern, eine Trockenmauer anlegen, Wege aus Baumstämmen legen sowie Sträucher und Stauden pflanzen waren die hauptsächlichen Arbeiten. Mit viel Freude, der nötigen Ausdauer und einer Vielzahl an Ideen ist die Pflanzaktion zu einem Jahrgangsstufen übergreifenden Ereignis geworden, bei dem vor allem das Miteinander im Mittelpunkt stand.

In den folgenden Schuljahren galt und gilt es, die begonnene Arbeit bei der kreativen Pausenhofgestaltung weiterhin erfolgreich fortzuführen. So stand und stehen vor allem die Gartenpflege im Vordergrund, bei der die Artenkenntnis von Pflanzen eingeübt werden konnte. Mehrere Klassen des Veit-Höser-Gymnasiums beteiligten sich aktiv am Unkraut jäten, Pflanzenzuschnitt und weiteren botanischen Arbeiten. 

 
 
 
 

"Grüne Kunst an einer Betonwand"

Eine langgezogene, halbrunde Betonmauer, die die Treppe zum VHG begrenzt, wurde kunstvoll gestaltet und begrünt. Nach dem Entfernen der zu groß gewordenen Bäume, die ein Sicherheitsrisiko darstellten, ist im Februar 2007 ein Zaun angebracht zum Schutz gegen ein mögliches „Runterfallen“. Im Mai 2007 sind Pflanzkübel aus Beton aufgestellt worden, die im Anschluss mit ausgewählten Pflanzen z.B. Rosengewächsen, Clematis u.a. versehen wurden. Ziel war und ist es, diese Betonwand zu „begrünen“. Im oberen Teil der Betonmauer sollen langfristig die Pflanzen nach unten wachsen, die Pflanzen in den Betonkübeln nach oben ranken. Ausgehend vom Fachbereich Kunst wurden die Betonkübel phantasievoll durch ein Fliesenplattenmosaik gestaltet.

 
 

Die Granitschlange

Im Rahmen der Projektwoche des Schuljahres 2006/2007 wurde unter der Leitung der Lehrer OStR Edgar Stein und StR Wilhelm Gasparics begonnen, ein Beet kunstvoll zu gestalten. In der ersten Etappe sind dabei fünf Tonnen Granitsteine zu einem Granitschlangenkopf durch die Klassen 6c und 6d aufgebaut worden. Neben der Entwicklung und Förderung von handwerklichem Geschick, der Strukturierung und Organisation von Handlungsvorgängen und der Förderung von räumlichem Denken, sind vor allem affektive Ziele umgesetzt worden. So konnte das „Wir-Gefühl“ durch Kooperation und Kommunikation stark verbessert und die Eigenaktivität der Kinder stark gefördert werden. Somit leistete die kreative ebenso Pausenhofgestaltung einen wichtigen Beitrag zum Schulleben.

Im Schuljahr 2007/2008 wurde die erfolgreiche Schülerarbeit im Rahmen der Projektwoche durch den Weiterbau der Schlange fortgeführt. Erneut haben sich dabei Schüler der 8. Klassen engagiert und aktiv beteiligt, so dass nun eine 10 Tonnen schwere Schlange fester Bestandteil des Pausenhofs am VHG geworden ist. 

 
 

Eine weitere Granitschlange

Im Rahmen der Projektwoche des Schuljahres 2009/2010 wurde eine weitere Granitschlange durch die Klassen 10b und 10d angelegt. Dabei verarbeiteten die engagierten Schüler rund 8 Tonnen Material zu einer unter der Brücke kriechenden Granitsteinschlange. 

Die Farben des Herbstes 2008

Ein herbstlicher Rundgang durch unseren neugestalteten Pausehof: