Mehr Sicherheit am Schulzentrum Bogen

Sicherheit auf dem Schulweg ist wichtig. Immer wieder passieren Unfälle, bei denen Schülerinnen und Schüler sich schwer verletzen. Um die Verkehrssicherheit am Schulzentrum Bogen zu verbessern, bitten wir um Beachtung der folgenden Hinweise:

Gefahr beim Ein- und Ausfahren der Busse:

Durch den Überhang der Karosserie des Busses entsteht bei der Einfahrt in die Haltestelle die Gefahr, dass Schülerinnen oder Schüler vom einfahrenden Bus erfasst werden. Der Bus kann oftmals nur in die Haltebucht einfahren, wenn seine vordere rechte Front in den Gehwegbereich hinein ragt. Daher ist das Aufstellen direkt an der Bordsteinkante gefährlich.

Auch bei der Ausfahrt des Busses ist Vorsicht geboten: Das Heck des Busses schwenkt aus und kann wartende Schülerinnen und Schüler erfassen. Deshalb ist in der Wartezone ein Sicherheitsabstand zur Bordsteinkante von einem Meter einzuhalten. Um diesen Abstand kenntlich zu machen, wurde an der Haltestelle eine gelbe Linie markiert. Diese Linie erst überschreiten, wenn der Bus steht und seine Tür geöffnet hat. Schülerinnen und Schüler, die auf einen nachfolgenden Bus warten, sollen sich hinter der gelben Linie aufhalten.

Drängeln beim Ein- und Ausstieg

Durch Drängeln beim Ein- und Aussteigen besteht für Schülerinnen und Schüler die Gefahr, sich beim Fallen oder Stolpern zu verletzen oder - noch schlimmer - unter den fahrenden Bus zu geraten. Deshalb an der Haltestelle nicht drängeln. Wesentlich schneller und auch ungefährlicher ist das Ein- und Aussteigen der Reihe nach. Ältere sollten dabei auf jüngere Schüler Rücksicht nehmen.

Verhalten nach dem Aussteigen vom Bus

Nach dem Verlassen des Busses niemals vor oder hinter dem haltenden Bus über die Straße laufen! Immer warten, bis der Bus abgefahren ist, erst dann kann man genau sehen, ob die Fahrbahn frei ist. Gleichzeitig wird man auch von vorbeifahrenden Fahrzeugführern wahrgenommen.

Überqueren der Fahrbahn

Beim Überqueren der Pestalozzistraße auf den vorbeifahrenden Verkehr achten. Deshalb die Straße nur an einem Fußgänger-Überweg überqueren. Dabei auf Blickkontakt zum Fahrzeugführer achten. Nicht zwischen wartende Busse oder Fahrzeuge auf die Fahrbahn treten. Beim Überqueren der Fahrbahn sich nicht vom Handy ablenken lassen.

Eine Bitte an die Eltern

Wenn Sie Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule oder nach Hause fahren, parken Sie bitte nicht an den Haltestellen, auf dem Gehweg oder – auch nur kurzzeitig – im Halteverbot. Sie behindern dadurch Busse und Kinder. Bitte warten Sie mit Ihrem Auto auch nicht auf der gegenüberliegenden Straßenseite – das verleitet Kinder dazu, sofort nach dem Verlassen des Schulgeländes über die Straße zu laufen. Benutzen Sie bitte den Parkplatz am Heizhaus. Mit Ihrem Verhalten können Sie einen wertvollen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit für Ihre Kinder leisten.