Lehrer drücken Schulbank – KBO Schulung für alle niederbayerischen Gymnasien

02Mai2018

Auf Einladung der Dienststelle des Ministerialbeauftragten (MB) für die Gymnasien in Niederbayern absolvierten am Veit-Höser Gymnasium in Bogen kürzlich 38 neu ernannte KBO (Koordinator*in für Berufliche Orientierung) aus dem gesamten Regierungsbezirk die Auftaktschulung für diese neu geschaffene Funktionsstelle. Die Organisation dieses Tages oblag Lutz Müller, Fachreferent für WR beim MB sowie Johannes Holzleiter und Hermann Radlbeck als verantwortliche Referenten.

Im ersten Teil der Fortbildung wurden die wesentlichen Aufgaben des/der KBO dargelegt und wie folgt umrissen:

  • Berufliche Orientierung (BO) am Bayerischen Gymnasium ist eine Teamaufgabe, die auf vielen Schultern verteilt ist. Schulleitung, Beratungslehrkraft, Stufenbetreuer und Lehrkräfte aller Fachschaften unterstützen die Schüler*innen bei der Auseinandersetzung mit dem Themenbereich der Berufs- und Arbeitswelt
  • Eltern und auch ehemalige Schüler*innen sowie externe Partner werden als wichtige Personengruppen in den Berufsorientierungsprozess mit eingebunden
  • Die/Der KBO koordiniert die verschiedenen Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten im innerschulischen Team zur BO. Sie/Er stimmt die verschiedenen Angebote aufeinander ab, setzt dadurch wichtige Meilensteine für die BO im Terminplan der Schule und bindet die unterschiedlichen Akteure der Schulgemeinschaft ein.

 

Weiterhin wurde das neu geschaffene Internetportal zur BO unter http://www.berufsorientierung-gymnasium.bayern.de/ ausführlich vorgestellt und erläutert. Auf Basis dieses Portals konnten zudem einige Gruppenaufgaben gelöst und anschließend im Plenum präsentiert werden.

Im Anschluss daran hatten dann Vertreter unterschiedlichster externer Partner die Möglichkeit, sich in einer kurzen Präsentation vorzustellen, bevor sich die Fortbildungsteilnehmer*innen in einem World Café näher mit den Unterstützungsangeboten der externen Partner vertraut machen konnten.

An dieser Stelle gebührt unser Dank den folgender Institutionen/Einrichtungen und ihren Vertretern*innen, welche wesentlich zum Gelingen dieser Fortbildung beigetragen haben:

  • Agentur für Arbeit: Monika Wagner, Christine Reitberger, Jochen Weber
  • Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz: Christian Kaiser, Veronika Krenner
  • Industrie- und Handelskammer für Niederbayern: Thomas Graupe, Christine Wagner, Florian Walter
  • Institut für Talententwicklung (IfT): Jan-Philipp Neetz, Antje Nickelmann
  • Universität Passau: Johanna Schmidt
  • vbw - Die bayerische Wirtschaft // bayme vbm - Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber: Dr. Jutta Krogull

 

MüL

Präsentation der Workshopergebnisse

Ltd. OStD Anselm Räde eröffnet die Fortbildung

Externe Partner stellen sich vor

Thomas Graupe als Vertreter der IHK

Dr. Jutta Krogull vom bayme/vbm

World Cafe: im Gespräch mit Christian Kaiser von der HWK

World Cafe: im Gespräch mit Johanna Schmidt von der Uni Passau