Eine schöne Woche am Neusiedler See

26Jul2018

Eine Woche segeln und surfen! Wir, die Schüler/innen der Jgst. 7, freuten uns sehr darauf und konnten es kaum erwarten, das erste Mal den Neusiedler See zu sehen und die neuen Sportarten auszuprobieren, als wir am (sehr!) frühen Montagmorgen mit unseren Sportlehrkräften nach Österreich aufbrachen.

Dort angekommen ging es auch gleich los: Quartier beziehen, Räder vom Radverleih abholen, um damit täglich ans Seeufer und wieder zurück in den Ort zu fahren. Und schon hatten wir unseren ersten Surf- und Segelunterricht!

Am ersten Abend verbrachten wir auf der Seehalbinsel einen schönen Grillabend, bei dem ein Mitschüler mit seiner Ukulele den Abend musikalisch bereicherte. Im Verlauf der Woche hatten wir morgens nach dem Frühstück eine Stunde Theorieunterricht, dann fuhren wir mit unseren Rädern zum See. Da wurde das theoretische Wissen dann praktisch angewendet. Schon am zweiten Tag surften und segelten wir in Begleitung unserer Surf- und Segellehrer einigermaßen sicher, die Segler teilweise sogar bis an die ungarische Grenze. Schon bald durften wir – selbstverständlich nur bei passendem Wind – auch mal ohne unsere Lehrer auf dem Boot, aber immer unter Aufsicht derer, fahren. Die Surfer mussten ja sowieso alleine auf ihrem Bord zurechtkommen, bekamen aber beständig Tipps von den Lehrern, die sich auf ihren eigenen Brettern in unmittelbarer Nähe bewegten.

Nach dem Surfen und Segeln waren wir immer sehr hungrig und freuten uns über die Pizza, die uns mittags an den See gebracht wurde. In der Freizeit am Nachmittag gingen wir mit unseren Lehrern ins Freibad, ein schönes Strandbad am See, oder machten eine aufregende Kanutour durch das Schilf. Manche probierten sich auch im Stand up paddling.

Nach dem Abendessen, das wir in einem Gasthaus bekamen, ließen wir den Tag meist mit gemeinsamen Spielen und Beisammensein im Quartier der Jungs, wo sich unser Gemeinschaftsraum befand, ausklingen.

Am vorletzten Tag legten wir eine theoretische und tags darauf auch eine praktische Prüfung ab, bei der alles gefragt wurde, was man in den Unterrichtsstunden gelernt hatte. Jeder Teilnehmer bestand diese Prüfung, und somit kann jeder in Zukunft selber zum Surfen oder Segeln gehen. Der letzte Tag endete mit einer Regatta, bei der auch unsere Sportlehrer mitsegelten, und der Übergabe der Surf- und Segelscheine, die wir stolz mit auf den Heimweg nahmen.

Fazit: Es war eine sehr schöne Woche am Neusiedler See, bei der die Zeit viel zu schnell verging.

 

Jasmin Piendl, 7a