SMV-Seminar in Windberg

11Okt2018

Am Donnerstag, den 04.10.2018, machten sich die 38 neugewählten Klassen- und Oberstufensprecher auf zum alljährlichen SMV-Seminar, diesmal zum ersten Mal in der Jugendbildungsstätte Windberg. Begleitet wurde die Gruppe von den beiden Verbindungslehrern, Frau Sommerfeld und Herr Winter.

Nach der Zimmerverteilung und ein paar Kennenlernspielen wurde das Programm vorgestellt: Begonnen wurde mit einem 3-stündigen theoretisch-praktisch gehaltenem Vortrag zum Thema Rhetorik. Dazu wurde Frau Veronika Ecker von der katholischen Jugendstelle Straubing eingeladen, die uns auf angenehme Weise näherbrachte, wie man eine gute Präsentation hält. Hintergedanke hierzu war, dass besonders Klassensprecher öfter vor der Klasse etc. auftreten müssen und wir so mit den wichtigsten Grundregeln vertraut gemacht wurden.

Nach einer kurzen Pause wurden dann alle Schüler*innen auf drei Arbeitsgruppen aufgeteilt, um sich mit dem Thema Mobbing am VHG zu beschäftigen. Zum einen ging es darum, was man als Betroffener tun sollte, als Beobachter, und auch was im Falle von Cybermobbing zu beachten ist.

Die Ergebnisse der Gruppen wurden nach dem Abendessen im Plenum noch einmal zusammengefasst und werden über die Klassensprecher in die Klassen getragen, um somit das Besprochene in die Tat umzusetzen.

Im Anschluss daran wurden in einer Ausspracherunde Wünsche und Anregungen diskutiert und Lösungen für Probleme gesucht, die demnächst von den neuen Schülersprechern dem Direktor vorgebracht werden.

Am nächsten Morgen wurden die Aufgaben der Klassensprecher nochmals aufgefrischt. Anschließend legten die Schülersprecher ihren Rechenschaftsbericht zu den vielen Tätigkeiten des vergangenen Schuljahres und eine kurze persönliche Präsentation ihrer Erfahrungen ab.

Nach einer sehr emotionalen Verabschiedung der ehemaligen Schülersprecher wurden folgende Nachfolger für das Schuljahr 2018/19 gewählt:

Schülersprecher: Sebastian Bogner, Q11

Schülersprecherin: Lea Viskovic, Q11

Schülersprecherin: Amelie Klein, 10a

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Klassensprechern für eure Teilnahme, eure Motivation und euer Durchhaltevermögen. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt mit viel Spaß verbunden werden kann und dass man dabei so einiges erreichen kann.
Den neuen Schülersprechern wünschen wir viel Spaß und gutes Gelingen für die bevorstehenden Aufgaben.

Ein besonders großer Dank geht an die Verbindungslehrer Frau Sommerfeld und Herrn Winter für die überaus gute Zusammenarbeit das ganze Jahr über. Ein besseres Team hätte man sich nicht vorstellen können.

 

Pauline Schildbach, Patricia Häusler (ehemalige Schülersprecherinnen)