Wirkungsvolle Lesevorträge im Pavillon des VHG

15Jan2019

Amelie Lindinger ist Schulsiegerin im Vorlesen im Schuljahr 2018/19

Die Fähigkeit zu lesen ist Grundlage jeglicher Bildung. Deshalb wird an Bayerns Schulen Leseförderung betrieben, die am VHG vor allem in den Händen der Fachschaft Deutsch liegt, die bereits vor vielen Jahren ein umfangreiches Konzept zur Leseförderung der Unterstufenschülerinnen und –schüler entwickelt hat, jährlich weiterentwickelt und durchführt. Ein Bestandteil ist der Vorlesewettbewerb, der heuer Mitte Dezember auf Schulebene ausgetragen wurde, und von der Fachleiterin Deutsch, Ines Bucher, organisiert und moderiert wurde.

Im Vorfeld wurden in den einzelnen Klassen je zwei Klassensieger/innen ermittelt, die schließlich im Pavillon der Schule im fairen Wettbewerb gegeneinander antraten. Alle wollten sie Schulsieger/in werden, um dann im nächsten Schritt auf Stadt- bzw. Landkreisebene ihr Können in Sachen Lesen einem noch größeren Publikum zu präsentieren.

Nach einer ersten Runde, in der vorbereitete Texte nach einer kurzen Einführung vorgetragen werden mussten, galt es, auch beim Lesen eines unbekannten Textes möglichst fehlerfrei und ansprechend darzubieten. Deutschlehrer Jens Labrenz hatte dafür einen Auszug aus der bekannten Jugendbuchreihe „Helden des Olymp“ von Rick Riordan ausgewählt.

Letztendlich musste die Jury, die aus den Deutschlehrkräften der 6. Klassen und Hr. Labrenz als unabhängiges Mitglied bestand, entscheiden und lobte Amelie Lindinger aus der Klasse 6a zur Schulsiegerin aus. Sie hatte eine Passage aus Sabine Zetts Jugendroman „Lenny, Malina und die Sache mit dem Skateboard“ wirkungsvoll vorgetragen und platzierte sich letztendlich durch ihr sicheres und ansprechendes Lesen des Fremdtextes vor ihren Mitstreitern.

Knapp unterlegen waren Paula Jäschke (6b) und Dominik Bucher (6c), die die Plätze zwei und drei belegten. Weitere Teilnehmerinnen waren Leonie Niedermeier (6a), Anna Fragner (6b) sowie Charlotte von Keller (6c). Alle erhielten Urkunden und einen Buchpreis.

Wir gratulieren allen Lesern sehr herzlich zur beachtlichen Leistung und wünschen weiterhin viel Freude in der Welt der Bücher!

Ines Bucher