Die Arbeit im Schulgarten hat begonnen

07Apr2019

Im Schulgarten gibt es immer etwas zu tun.

So ließen sich unsere Schulgärtner*innen auch an windigen Tagen nicht unterkriegen und pflanzten die restlichen Blumen und Erdbeeren. Danach jedoch konnten sie sich im Klassenzimmer aufwärmen. Frau Murrer hatte vom Trödelmarkt österliche Töpfe besorgt. Diese füllten die Schüler*innen mit Pflanzerde und säten wahlweise Kresse oder Ostergras.

Am darauffolgenden Montag konnte dann auch die Arbeit im Schulgarten bei Sonnenschein weitergeführt werden: die Schulgärtner*innen pflanzten Steckzwiebel, Pflücksalat, Kohlrabi und vieles mehr. Um zu wissen, was sich unter bzw. über der Erde verbirgt, beschrifteten die Mädchen zerbrochene Blumentöpfe und legten sie neben die Aussaat. Nun heißt es nur noch fleißig gießen und wir können uns über eine reiche Ernte freuen!

MuM