Schmutzig macht frustig - Sauber macht lustig!

04Mai2019

Im Rahmen der Projektwoche (30.04. - 03.05.2019) für die 8. und 9. Jahrgangsstufen verließen am Montag eine Gruppe von Achtklässlern und am Donnerstag eine Gruppe von Neuntklässlern für jeweils drei Schulstunden das Schulgebäude, um am Schulgelände und in der näheren Umgebung des VHG liegen gebliebenen Müll zu sammeln.

 

Diese Aktionen am VHG, die den in Bayern jährlich stattfindenden Sauber macht lustig-Tag als Vorbild hatten, sollten einen kleinen Beitrag zur Umwelterziehung leisten.

Außerdem verspricht das Veit-Höser-Gymnasium mit zwei seiner Attribute, dass der Umweltschutz auch tatsächlich in die Tat umgesetzt werden soll: Seit vielen Jahren erhält das VHG die Auszeichnung als Umweltschule und als Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen hat man sich den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben.

 

Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen, Müllsäcken und festem Schuhwerk zogen die Mittelstufenschüler bei bestem Müllsammel-Wetter los, um zunächst den Pausenhof und die angrenzenden Schulanlagen zu säubern.

 

Danach widmeten sich die Mülltrupps dem nahegelegenen Europapark.

 

Die sensationellsten Fundstücke der beiden halben Vormittage waren eine nagelneue Krawatte und ein einwandfreier, unversehrter Erdbeerjoghurt im Becher. So vertrieb man sich neben dem Müllsammeln die Zeit, indem man wild spekulierte, wieso wohl die gefundenen Gestände so achtlos im Gebüsch entsorgt worden waren.

 

Bei all dem Spaß, den die Mittelstufenschüler*Innen hatten, stand natürlich die Erziehung zum Umweltschutz im Vordergrund.

Die Lehrkräfte Herr Graf, Herr Winter und Frau Sommerfeld begleiteten die Müllsammelaktionen und kümmerten sich anschließend um die fachgerechte Entsorgung der gefundenen Schätze.

 

Christine Sommerfeld, Bernd Winter (Verbindungslehrer)