Assessment Center am VHG

30Jan2020

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung (BuS) verbrachte Frau Buchner von der AOK zusammen mit unseren Schülern*innen der Q11 insgesamt drei Nachmittage an unserer Schule.

Gestützt auf praktische Übungen und fundiert vorgetragenes Fachwissen wurde unseren angehenden Abiturienten*innen alles Wichtige von der Bewerbung bis hin zu einem erfolgreichen Assessment-Center (AC) vermittelt. Angefangen mit einem realistisch durchgespielten Telefongespräch anfangs ohne und anschließend mit Gesprächsleitfaden ging es weiter mit den einzelnen Bausteinen des Assessment-Centers, zu dem man im besten Fall nach seiner erfolgreichen schriftlichen Bewerbung eingeladen wird. Dabei ist es wichtig, seine persönlichen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen, auch „soft skills“ genannt, den Personalverantwortlichen so authentisch wie möglich zu zeigen. Den eigenen Werdegang und seine jeweiligen Interessen kann man bei der sogenannten Vorstellungsrunde beispielsweise in Form einer Mindmap oder einer Tabelle darstellen. Freiwillige aus dem Kreise unserer Schüler präsentierten ihre Lebensläufe vor den kritischen Augen und Ohren ihrer Mitschüler*innen.  Abschließend ließen sich vier Schüler auf eine Gruppendiskussion ein, bei der sie in eine Notsituation eintauchen und zwischen den wichtigsten verfügbaren Gebrauchsgegenständen entscheiden sollten. Während des Gesprächs wurden die AC-Kandidaten von ihren Mitschülern nach Kriterien wie Redeanteil, Interaktion mit ihren Partnern und Kompromissbereitschaft aufmerksam beobachtet und anschließend kritisch bewertet.

Martina Murrer