Umweltschule Berufliche Orientierung Biologie

"Bring mich heim" - Besuch beim ZAW Straubing

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen konnten sich über die Müllverwertung in Stadt und Landkreis direkt beim Zweckverband Abfallwirtschaft informieren. Anhand des Plakates "Bring mich heim", das sie für das Klassenzimmer (oder manches Kinderzimmer) mitnehmen durften, wurde auf den oft achtlosen Umgang mit Müll im öffentlichen Raum aufmerksam gemacht. Demnach hinterlässt in Deutschland jede Person jährlich statistisch eine Badewanne voll Müll in Grünflächen, auf öffentlichen Plätzen oder an Straßen und Wegen. Leider landet dieser Abfall nicht immer in den dafür vorgesehenen Behältern.

Was gehört daheim wohin?

Welche Abfälle in welche der drei ZAW-Tonnen gehören bzw. besser zum Wertstoffhof zu bringen sind, übten die Kinder mit Frau Späth und Frau Gerischer in einem Sortierspiel im Schulungsraum. Dort upcycelten sie auch ganz eifrig Kronkorken zu Buttons.

Dass mit dem "Bring mich heim" auch die vielen Container im lokalen Wertstoffhof gemeint sein können, zeigte Herr Menauer den Klassen mit seiner fachkundigen Führung durch den gesamten Wertstoffhof am Sachsenring. Welche Wertstoffe in den verschiedensten Verpackungen aus Kunststoffen  oder Dosen aus Metallen und anderen Abfällen stecken und wozu sie ökologisch und ökonomisch verwertet werden können, wenn sie in den richtigen Containern landen, erklärte er an unterschiedlichsten Beispielen. Besonders wichtig für unser rohstoffarmes Land ist auch das Abgeben von Elektroschrott, da jährlich mittlerweile jeder Europäer statistisch über 17 kg davon entsorgt. Auch wenn der recycelbare Anteil in Kabeln und Elektrogeräten zunächst gering erscheint, ist ihre Gesamtmasse dennoch hoch.

Zur Erinnerung an ihren Besuch bekamen die Kinder von Frau Späth und Frau Gerischer Faltboxen zum Sammeln von Batterien und Akkus für daheim. Im Flohmarkt konnten sie sich ein Maskottchen für die Klasse aussuchen und erfuhren so den Unterschied zwischen dem Wiederverwenden und Wiederverwerten.

C. Mulach