Robotik

Der Wahlkurs Robotik wurde im Schuljahr 2005/2005 von Studienrat Holger Freelandt ins Leben gerufen. Seit seiner Versetzung 2018 wird er von Studienrätin Verena Haller weitergeführt.

Zur Verfügung stehen 10 LEGO MINDSTORMS Education EV3 Sets, sowie die dazugehörigen Erweiterungssets. Das Herzstück ist ein kleiner programmierbarer Computer, an den Motoren und Sensoren angeschlossen werden können. Die Programmierung erfolgt entweder mit der bereitgestellten Mindstorms-Software oder der blockbasierten Programmierumgebung Scratch.

Aktuell entwickeln die Schülerinnen und Schüler eigene Sumobots – das sind Roboter, die innerhalb einer „Kampfarena“ gegeneinander antreten. Gewonnen hat der Roboter, dem es gelingt, den anderen Roboter aus der Arena zu drängen oder umzuwerfen.

Ziele des Wahlkurses:

  • Steigerung des Interesses an MINT-Fächern, insbesondere Informatik
  • Arbeiten im Team
  • Anwenden der Kenntnisse aus dem Informatik-, Mathematik- und Physikunterricht
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten
  • Steigerung von Ausdauer und Beharrlichkeit
  • Erhöhung der Frustrationstoleranz


Insgesamt konnten bisher sechs Großprojekte verwirklicht werden:

Aktivitäten aus dem Bereich Robotik

Keine Nachrichten verfügbar.